Gedichte mit Tradition, Folge 143: »Pyritz, wund …«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Jan Causa

Pyritz, wund …
Maikäfer, flieg!

… gerutscht, geflutscht:
Kindchen sein. Duzidu!
Kein Zurück; lange, schmerzvolle
Normierungsgänge … Deine

vierte Heimsuchung: ergötzliche
Unschuld, Schlussallegro des Leids,
abreißende Sprache: Pferdchen,
lauf! Der Schlachthof

ist in Buntpapier eingewickelt.
Überbaugeruch. Der vom Menschen
potenzierte Mensch: Die große

Maschine rotzt noch. Drei
gehen an ihrer Hand, eins zieht sie
im Bollerwagen hinter sich her …

irgendwo das Brot der Fremde essen.
 

© Ingo Wachtmeister, Iserlohn
 

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.