Gedichte mit Tradition, Folge 156: »Tantentod«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Johannes Hülstrung

Tantentod

Ich hab meine Tante erschossen
Die Tante war alt und schwach
Viel Blut ist aus ihr rausgeflossen
Erst langsam, dann nach und nach

Ich hab meine Tante erstochen
Ich stieß ihr den Dolch in den Darm
Ich hab ihren Ärger gerochen
Als ich ihr das Leben nahm

Ich hab meine Tante erschlagen
Denn vorher, da lebte sie noch
Ich packte sie unsanft am Kragen
Und stieß sie ins Kellerloch

Ich hab meine Tante geschlachtet
Und nun ist sie vollständig weg
Ich hatte bei ihr übernachtet
Zum Frühstück gab’s Bohnen mit Speck

Ich hab meine Tante ermordet
Und Morde gibt’s hier doch zuhauf
Ich hab sie per Kompass genordet
Und brach Richtung Süden auf

 

© Johannes Hülstrung, Dortmund

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.