Gedichte mit Tradition, Folge 178: »der wald und wir«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Jan Causa

der wald und wir

ich ging in den wald
ging hin und her
und sah in dem wald
kaum bäume mehr

in schatten gehüllt
in totem holz
kroch fraß und bohrte
ein käfer stolz

ich wollt’ ihn schelten
da rief er laut:
ihr klimamacher
ihr habt’s versaut

gesenkten hauptes
ging ich weiter
schief sangen sägen
frech und heiter

dann kam das feuer
têtes éclairées
tröstet euch … bald gibt’s
den baum als spray

 

© Ingo Wachtmeister, Iserlohn
 

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.