Melanie am Letzten – Folge 24: Die Urlaubszeit

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.

 

Auf dem Weg zum Büro niemandem begegnet, an der Bushaltestelle gähnende Leere, an der Supermarktkasse keine Schlange und sofort eine Karte für den Lieblingsfilm im Kino bekommen. Nachdem nachweislich keine bedrohliche Seuche die Menschheit dahin gerafft hat, muss eine andere »Krankheit« ausgebrochen sein. Genau. Es ist Urlaubszeit. Kein Mensch zu Hause. Dafür trifft man genau die Menschen, denen man auch zuhause lieber nicht begegnet, am Strand von Rimini oder am Ballermann. Da hätte man den Urlaub auch gleich zusammen buchen können, wäre vermutlich billiger gekommen. Blöd nur, dass man nach den Ferien nicht damit angeben kann, wo man war. Die anderen aus dem Büro waren ja auch da. Und sie haben bemerkt, dass man beim Kite-Surfing, Bungee-Jumping oder Canyoning leider keine gute Figur gemacht hat. Mist. Die alkoholbedingte Schwäche beim Aktivprogramm im Fitnesshotel kann man wenigstens noch mit einer vorgetäuschten Fischvergiftung kaschieren.

Apropos. Beim Massen-Essenfassen im Tralala-Club macht sich wohl niemand Gedanken, wie weit das Essen eigentlich gereist ist, das gerade auf dem Teller aufgetürmt (und nicht selten weggeschmissen) wird. Die Reiselust, sie packt gerade im Sommer nicht nur die Deutschen, sondern die von ihnen verzehrten Spezialitäten. Miles and more. Wenn es dieses Rabattprogramm auf geflogene Kilometer doch auch für Lebensmittel gäbe…
 

Über den großen Teich

Die Karriere
beim Sushi-Meister
vor Augen

Stach eine Garnele
zum ersten Mal
in See

Tief
gefroren
aber glücklich
 

© Melanie Arzenheimer, Eichstätt

 

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

»Melanie am Letzten« wird Ihnen von Melanie Arzenheimer präsentiert. Sie wurde 1972 in Eichstätt / Bayern geboren, wo sie heute noch wohnt. Melanie Arzenheimer arbeitet als Chefredakteurin bei der espresso Mediengruppe Ingolstadt, sowie als freiberufliche Hörfunkmoderatorin.
+ Mehr

Alle bereits erschienenen Folgen von »Melanie am Letzten« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.