Melanie am Letzten – Folge 28: Das Problem

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.

 

Schaltet man um diese Jahreszeit den Fernseher ein, dann flimmern sie über die Mattscheibe. Rückblicke. Nicht selten geben Möchtegernpromis und selbsternannte Experten ihren Senf dazu, wenn es um so weltbewegende Themen geht wie die Scheidung von Reality-TV-Sternchen XY oder den Imagewandel eines Corgis der Queen. Da werden die aufregendsten Momente des Jahres beim Schlammcatchen analysiert, die geschmacklosesten Outfits auf irgendeinem roten Teppich begutachtet oder ein Best of an YouTube Katzenvideos präsentiert. Der Zuschauer bekommt dabei den Eindruck, 2016 hätte man auch gleich überspringen können. Die Opfer von Krieg und Gewalt würden dem womöglich – aus ganz anderen Gründen – ausdrücklich zustimmen und hätten die Geschehnisse des vergangenen Jahres am liebsten grundsätzlich in eine Tonne getreten, die nicht einmal von der Müllabfuhr geöffnet werden kann.

So unterschiedlich ist die Definition von »Problem«. Den einen einen regt die neue Frisur von Mats Hummels derart auf, dass er seine digitalen Freunde mit blödsinnigen Kommentaren überzieht, während einige hundert Kilometer entfernt bei jedem Motorengeräusch in der Luft Menschen um ihr Leben bangen. Rückblicke, Ausblicke – alles Ansichtssache. Und die Wahrheit? Die ist irgendwie immer erschreckend, selbst wenn das Problem nach fetten Festtagen noch so oberflächlich ist.
 

Blusenblues

Die
blickdichte
Leopardenoptik
spannt den Bogen
zwischen rosiger
Vergangenheit
und nackter
Wahrheit
 

© Melanie Arzenheimer, Eichstätt

 

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

»Melanie am Letzten« wird Ihnen von Melanie Arzenheimer präsentiert. Sie wurde 1972 in Eichstätt / Bayern geboren, wo sie heute noch wohnt. Melanie Arzenheimer arbeitet als Chefredakteurin bei der espresso Mediengruppe Ingolstadt, sowie als freiberufliche Hörfunkmoderatorin.
+ Mehr

Alle bereits erschienenen Folgen von »Melanie am Letzten« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.