Melanie am Letzten – Folge 50: Nach der Hirnabsaugung

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.

Das ist natürlich ein Skandal. Die Duchess of Sussex, also die Ehefrau des britischen Prinzen Harry, trägt ein Kleid, das ihr nicht steht! Eine Katastrophe! Das muss auf die Titelseite der Boulevardzeitung und natürlich sollte so eine Unerhörtheit im Internet verbreitet werden. Der Dramatik dieses Fehlgriffs im royalen Kleiderschrank stimmen sicherlich auch all die Hunger leidenden Kinder im Jemen zu. Und die Rohingya-Familie, die gerade aus ihrer Heimat vertrieben wurde, ist sicherlich total bestürzt über diesen Mode-Fauxpass. Von den geschockten Bewohnern Puerto Ricos ganz zu schweigen. Was ist ein Jahr ohne Strom und Wasser gegen diese Fashion-Krise? Ist es nicht viel wichtiger, schön zu sein, als gesund? Das schreibt zumindest irgendeine Tussi, die vermutlich gerade im Jogginganzug vor ihrem Laptop sitzt und andere Menschen wegen ihres Stylings kritisiert.

Wo bleibt hier eigentlich die Menschenwürde? Darf nicht jeder einfach das tragen, was er möchte? Und warum nehmen sich „Society-Reporter“ oder andere Vögel das Recht heraus, über den Geschmack, Stil oder das Aussehen anderer zu richten? Wurde da bei der letzten Botox-Behandlung vielleicht entscheidendes Material aus dem Oberstübchen abgesaugt? In den sozialen Medien werden „Shitstorms“ losgetreten, nur weil sich Menschen nicht dem Diktat ihrer Follower und Kritiker unterwerfen und sich selbst so kleiden, wie sie es für richtig halten. Dafür werden sie bestraft. Mit Verachtung oder Schlimmerem. Das Ziel lautet anscheinend „Gleichschaltung“ der menschlichen Erscheinung. Von wegen Viel-Falt. Da steckt das Wort Falte drin. Und das geht ja gleich überhaupt nicht.

 

Reibungslos

Alle Zahnlücken
gefüllt

Buckel gerade
gebogen

Fett und Hirn
abgesaugt

Mensch. Aal
glatt

 

© Melanie Arzenheimer, Eichstätt

 

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

»Melanie am Letzten« wird Ihnen von Melanie Arzenheimer präsentiert. Sie wurde 1972 in Eichstätt / Bayern geboren, wo sie heute noch wohnt. Melanie Arzenheimer arbeitet als Chefredakteurin bei der espresso Mediengruppe Ingolstadt, sowie als freiberufliche Hörfunkmoderatorin.
+ Mehr

Alle bereits erschienenen Folgen von »Melanie am Letzten« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.