Versheimat – Folge 9: »kein:e«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24,
zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner

 

José F. A. Oliver

kein:e

»Am schönsten ist es wenn es schön ist.«
(Sarah Kirsch. In »Märzveilchen«. 12. Mai 2002. S. 140)

kein apfelblühen schneit es mehr vom himmel
kein gartenzwerg der erdbeeraugen blaut
es singen keine finken grün
kein sommer mein gedicht am brisenflaum. Die verse
trauerschlüpfen schwer & keine sätze nicht
die mir sandalen. Es bricht

das wort
es bricht der tag bricht nacht uns heim
at schon früh. »Und

über allem wabert des Herbstes Mundgeruch.« (Grass)
 

© José F. A. Oliver, geboren 1961, lebt in Hausach.

Versheimat»Versheimat« im Archiv

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.