Gedichte mit Tradition, Folge 145: »Sonett drängendster Sehnsucht«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Jan-Eike Hornauer

Sonett drängendster Sehnsucht

Ach, übermächtig scheint mir mein Verlangen,
das mir mein Denken immer mehr zerfrisst
und wahrhaft schon ein sehr Spezielles ist.
Ich sag’ nicht was, man würde mich sonst fangen.

In jackenweißer Anstalt eingesperrt verbrächte
ich – da der Mensch ja, was er nicht versteht,
am allerliebsten möglichst weit umgeht –
fortan wohl jeden Tag. Und alle Nächte.

Ach was, ich will die Wahrheit endlich sagen,
sie ist nach Bachmann immer zumutbar:
Der Lyrikgipfel lockt mich gleich Sirenen.

Nur fehlt mir das Talent, ihn auch zu nehmen.
Ja, das Sonett, das schaff’ ich nicht, ganz klar,
selbst den Versuch trau’ ich mich nicht zu wagen.
 

© Jan-Eike Hornauer, München
 

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.